Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Herzlich willkommen auf der Webseite von Matthias Basler

Die obigen Bilder machen Lust auf mehr? In meinem fotografischen Portfolio finden Sie weitere Bilder aus den Themenbereichen Natur, Tiere, Bäume, Architektur, Reisefotografie, Landschafts- und Stimmungsfotografie.

Sie sind auch herzlich eingeladen, einiges über meine Person und meine Hobbys jenseits der Fotografie zu erfahren. Des weiteren habe ich einige meiner Lieblingsfilme beschrieben. Viel Spaß beim Stöbern.

Aktuelles

Aus den Berchtesgadener Bergen

Veröffentlicht am 03.08.2016

Mein Portfolio hat Zuwachs erhalten. Zum einen ist die Galerie mit abstrakten Bildern endlich in Betrieb genommen wurden. (Sie muss aber noch wachsen.) Zum anderen sind nun auf der Seite Reisefotografie meine schönsten Bilder aus Berchtesgaden zu sehen, von Wanderungen, Wasserfällen, Wildblumen, Wolken, vom Watzmann und einigen Dingen, die nicht mit "W" anfangen. ;-)

Neue Filmemfehlung: "Die Melodie des Meeres"

Veröffentlicht am 11.06.2016

Ich hatte schon sehnsüchtig auf den Film "Die Melodie des Meeres". gewartet, der quasi der stilistische Nachfolger von "Das Geheimnis von Kells" darstellt. Nachdem die BluRay des Films endlich erschienen ist, habe ich sie mir gleich besorgt und angeschaut. Was soll ich sagen: Ich war 'hin und weg'. Es ist schön zu sehen, dass es in Zeiten von computergenerierten Billigserien vom Fließband, wie sie gern im Fernsehen erscheinen, auch noch Kinderfilme gibt, die visuell ganz großes Kino sind. Dazu noch eine magische Geschichte, passende Musik und fertig ist ein wirklich traumhafter Kinder- und Familienfilm. Natürlich war mir das eine Filmempfehlung wert.
P.S. Im Gegensatz manch großen Filmstudios ziert sich KSM als Verleih auch nicht und stellt Bildmaterial unkompliziert und ohne zeitliche Einschränkung zur Verfügung. Bravo und danke für die schönen Bilder!

Lytro-Bilder aus Nürnberg

Veröffentlicht am 09.04.2016

War mal wieder unterwegs (nicht nur) mit der Lytro-Kamera. Dabei habe ich das historische Straßenbahndept St. Peter in Nürnberg besucht und getestet, wie gut die Lytro-Kamera dort eingesetzt werden kann. Ergebnis: Eher nicht, abgesehen von den Modellstraßenbahnanlagen dort, bei denen die Tiefernwirkung gut zur Geltung kommt. Auch beim anschließenden Schlendern durch die Stadt an jenem herrlichen Frühlingstag entstanden weitere Aufnahmen. Die besten können Sie auf der neuen Fotoseite über Nürnberg anschauen.

Neue sehenswerte Animationsfilme vorgestellt

Veröffentlicht am 09.04.2016

Für Kinder und Familien gab es in den letzten Monaten diverses hochqualitatives Animationsfilm-Futter: Mit "Alles steht Kopf", "Zoomania", "Erinnerungen an Marnie" und "Die Melodie des Meeres" starteten gleich mehrere hochkarätige Filme in den Kinos, die inzwischen größtenteils auch für das Heimkino erhältlich sind. Drei davon werden nun auf meiner Seite für Kinder- und Animationsfilme vorgestellt: Disneys "Zoomania" nimmt uns mit in eine Welt anthropomorpher Tiere, wo eine sehr ehrgeizige Hasen-Polizistin auf eigene Faust versucht, einen Kriminalfall verschwundener Tiere zu lösen. Bei Pixars "Alles steht Kopf" schauen wir in die Gefühlswelt eines elfjährigen Mädchens und lernen dabei das menschliche Gehirn näher kennen. Und schließlich hat das japanische Studio Ghibli mit "Erinnerungen an Marnie" zum vorerst letzten Mal bewiesen, dass man auch abseits des Mainstream und in klassischem handgemalten Stil bezaubernde, ruhige Filme mit einer originellen Geschichte ins Kino bringen kann - mein Geheimtipp auch für das Heimkino.

Auf einmal war es Frühling

Veröffentlicht am 25.02.2016

Da ist man mal einige Tage krank und zu Hause, und als man wieder vor das Haus tritt, ist es Frühling geworden. Dieses Jahr sprießen in Franken alle Frühblüher gleichzeitig, vom Schneeglöckchen bis zum Krokus. Da hat es auch mich mit der Kamera hinausgetrieben, genauer gesagt mit der Lytro. Kleine Motive wie Blumen sind ja eines der (wenigen) sinnvollen Einsatzgebiete der Lichtfeldkameras. Etliche Nachbearbeitung der Tiefeninformationen war nötig, denn komplexe Formen, kleine Grashalme und Stengel überfordern zuweil die Kamera bei ihrer Berechnung des räumlichen Bildes, aber das Ergebnis überzeugt: Krokusse und Schneeglöckchen fast lebensecht.